startup porträt: aucobo

17. Oktober 2018

Wie kann ein Mensch mit einer Maschine kommunizieren?

Früher war ein Mitarbeiter für eine Maschine zuständig. Heute tragen Mitarbeiter oft die Verantwortung für viele Maschinen gleichzeitig. Neue, mobile Kommunikationsprozesse zwischen Mensch und Maschine werden nötig. Das aucobo-System schafft diese mittels Industrie-Smartwatches. Es besteht aus Applikationen für die Endgeräte, einem severbasierten Kernsystem, das beispielsweise die Analyse von Meldungen ermöglicht, sowie Konnektoren zu Softwaresystemen und Maschinensteuerungen. So ist es beispielsweise möglich, dass sich die Maschine zielgerichtet beim Werker auf der Uhr meldet bevor das Material ausgeht. Neben den vereinfachten Prozessen können Informationsflüsse in verschiedenen Bereichen analysiert werden, um Optimierungspotentiale zu erkennen.

www.aucobo.de

 

Foto: Thomas Ecke / DISQ / n-tv