Startup Porträt: Stuttgart Beer-Tasting

  • Home
  • /
  • News
  • /
  • Startup Porträt: Stuttgart Beer-Tasting
22. September 2021

Wir haben uns mit Chris von Stuttgart Beer-Tasting unterhalten. Er hat eine App entwickelt, mit der man ganz einfach neue Biersorten ausprobieren und bestellen kann. Welche Hürden, Herausforderungen und weiteren Ziele er dabei hat, erzählt er uns im Interview.

Was genau bietet Stuttgart Beer-Tasting an?

Mithilfe unserer App können unsere Kunden über 4000 verschiedenen Sorten Bier aus Deutschland kennenlernen, genießen und bewerten.

Die Grundidee hinter Stuttgart Beer-Tasting ist, dass sich jede Person in Deutschland jeden Monat ein Beer-Tasting Paket nach Hause bestellen und somit Biersorten probieren und bewerten kann, welche man sie sonst in ihrer Region nicht findet. Zudem senkt die App die Hürde Produkte zu probieren, die man ansonsten aufgrund des Namens, des Aussehens, oder sonstigen Merkmalen nicht getestet hätte. So kann man bequem Neues ausprobieren, ohne selbst die Qual der Wahl treffen zu müssen.

Wie bist du auf die Idee für die App gekommen?

Die Idee kam mir im Dezember 2020, als ich mit einem Kumpel ein eigen initiiertes Beer-Tasting erstellt habe. Das hat uns so Spaß gemacht, dass wir daraus ein monatliches Ritual gemacht haben und auch weitere Personen aus unserem Freundeskreis dafür begeistern konnten. Jetzt möchte ich dieses Erlebnis gerne mit vielen weiteren Leuten teilen. Der Auslöser das Unternehmen dann schlussendlich tatsächlich zu gründen war die Tatsache, dass wir in Deutschland über 1400 Brauereien haben, welche mehr als 4000 verschiedene Sorten Bier brauen und der normale Bürger (im Durchschnitt) lediglich 1% aller deutschen Biersorten kennt.

Hattest du zu Beginn Sorgen?

Die größte Befürchtung war, dass ich die Idee an Kunden nicht richtig herantragen kann, da ich keine Kompetenzen im Bereich Marketing oder Vertrieb hatte. Leider hat sich dies auch ein wenig bestätigt, da Online-Verkäufe und Vermarktungen im Internet boomen und es eine Vielzahl an verschieden Seiten, Produkten, etc. gibt, sodass die richtige Präsentation der eigenen Firma sehr schwierig ist.

So musste ich nun in den ersten Monaten lernen, dass die Idee und das Produkt kein Selbstläufer ist und man viel Zeit, Geld und Mühe in seine Vision investieren muss. Positiv ist allerdings, dass man mit jedem Tag im Netz dazu lernt und stetig seine Kenntnisse verbessert.

Hast du schon mal über die Zusammenarbeit mit Investoren nachgedacht?

Leider fehlen mir bisher die Kenntnisse um einen geeigneten Investor zu finden. Ich bin aber positiv gestimmt, in Zukunft einen passenden Investor zu finden, da die Firma aktuell nicht auf einen angewiesen ist und ich somit in aller Ruhe nach einem geeigneten suchen kann.

Was würdest du rückwirkend gerne anders machen?

Leider habe ich meine App auf den Markt gebracht und anschließend erst mit der Social-Media Vermarktung angefangen. Könnte ich einen Schritt rückgängig machen, würde ich schon mehrere Monate vor Veröffentlichung der App mit der Vermarktung meiner Idee beginnen.

Welche Anlaufstellen für Start-ups kannst du empfehlen?

Ich kann Social Media Accounts, die eine ähnliche Idee promoten, sehr empfehlen. Bisher bin ich tatsächlich überrascht, dass mir auf jede Nachricht geantwortet wurde ich auf den Großteil meiner Fragen an andere Unternehmen eine hilfreiche Antwort bekommen habe.

Was sind deine zukünftigen Pläne für Stuttgart Beer-Tasting?

In naher Zukunft würde ich gerne einen kleinen Kundenstamm aufbauen und Personen finden, die das Bier genau so sehr lieben und probieren möchten wie ich. Zudem möchte ich mein Geschäftsfeld gerne erweitern und zu den bisher gestellten Beer-Tasting Paketen weitere Merchandise-Artikel kreieren und in meiner App zum Verkauf anbieten. Generell möchte ich die App gerne intuitiver und nutzerfreundlicher gestalten.

In Zukunft würde ich mir wünschen, eine monatliche Mindestbestellmenge zu erreichen. Auf dieser Grundlage könnte ich beispielsweise auch Brauereien mit Marktforschungen unterstützen. Somit wäre Stuttgart Beer-Tasting auch ein Angebot an Brauereien und das könnte die Preise für den Endverbraucher senken.