BLUE INDUCTIVE, AUCTEQ BIOSYSTEMS und BAUPILOT gewinnen CyberOne Hightech Award 2017

  • Home
  • /
  • News
  • /
  • BLUE INDUCTIVE, AUCTEQ BIOSYSTEMS und BAUPILOT gewinnen CyberOne Hightech Award 2017
12. Dezember 2017

Beste Teams aus den Bereichen Industrielle Technologie, Life Science & Health Care sowie IKT, Medien- und Kreativwirtschaft gekürt

Mehr als 1.000 Teilnehmer kamen zum Hightech Summit 2017 im Europa-Park in Rust. Auf dem Tageskongress der Initiative Wirtschaft 4.0 des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg erhielten die Teilnehmer in verschiedenen Fachforen Impulse zum Thema Digitale Transformation von hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Bei der Galaveranstaltung am Abend wurde der CyberOne Hightech Award an junge Gründer verliehen.

Das Highlight des Hightech Summits: Die Preisverleihung des CyberOne Hightech Awards Baden-Württemberg

Die abendliche Preisverleihung des CyberOne Hightech Awards wurde in feierlichem Rahmen zelebriert. Vorstandsvorsitzender der bwcon, Alf Henryk Wulf, hob den Mehrwert des Netzwerkes des Vereins Baden-Württemberg: Connected e.V. hervor, von dem nun auch die Finalisten des CyberOne profitieren können. Der Gewinn der Geld- und Sachpreise sowie der Trophäen des Awards könnte durch den Zugang zu potentiellen Investoren und erfahrenen Coaches getoppt werden.

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut plädierte in ihrer Festrede zur Preisverleihung für eine stärker chancen- denn risikobetonte Gründerkultur und verwies auf die Vorhaben ihres Ministeriums zur Stärkung des Start-up-Standorts Baden-Württemberg, insbesondere auch im Zusammenhang mit der Digitalisierung: „Mit unserer neuen Kampagne ‘Start-up BW’ unterstützen wir noch mehr frisches Denken, noch stärkere Kundenorientierung, mehr Mut zum Risiko und zu großen Zielen sowie zu disruptiven Innovationen.“ Die Kampagne biete dafür mit der Förderung neuer Start-up Acceleratoren, dem neuen Venture Capital-Fonds „LEA Venturepartner“ und Angeboten zur Frühfinanzierungsphase einen hervorragenden Nährboden, so die Ministerin.

Mit René Marius Köhler stand ein erfolgreicher Gründer als Keynote auf der Bühne, der über die Höhen und Tiefen des Gründens einer eigenen Firma sprach. Seine Unternehmung, fahrrad.de, verzeichnete einen großen Erfolg, über den er in einem lebendigen Praxisbericht dem Publikum erzählte.

Drei Gewinner-Teams des CyberOne Awards 2017 und viele weitere Gewinner

Neben dem Sonderpreis vom Europa-Park, der an zusätzliche Bewerber ging, die sich mit einem Geschäftsmodell im Bereich Digital Entertainment beworben hatten, gab es Sonderpreise von BigFM und oneword im Wert von insgesamt ca. 25.000 Euro.

Die drei erfreuten Gewinner-Teams des CyberOne Hightech Awards konnten am Ende der Abendveranstaltung die Schecks über ihr Preisgeld von je 10.000 Euro, Urkunden und ihre CyberOne-Trophäen von Frau Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut und den bwcon-Vorständen Jürgen Siegloch und Alf Henryk Wulf entgegennehmen.

In der Kategorie Industrielle Technologien gewann das Team von Blue Inductive, die kabellose Energieübertragung für Industrieanwendungen – also mobile Roboter, kabellose Transportsysteme oder autonome Gabelstapler – herstellen.

In der Kategorie Life Science & Health Care konnte das junge Team von AUCTEQ Biosystems aus Mannheim die Fachjury am meisten überzeugen. Sie stellen ausdehnbare Bioreaktoren für manuelle Seed Train-Prozesse her, mit denen  Risiken, Zeit und Material gespart werden können.

Die Kategorie IKT, Medien- und Kreativwirtschaft konnte das Team von BAUPILOT für sich gewinnen. Mit ihrem Bauplatzportal digitalisieren sie Bau- und Liegenschaftsämter, um Bauen für alle Beteiligten schneller, einfacher und effizienter zu machen.

Die drei Gewinner des CyberOne 2017 im Überblick:

 

INDUSTRIELLE TECHNOLOGIE: BLUE INDUCTIVE

Überall dort, wo technische Geräte ihre Batterien aufladen müssen, waren lange Zeit ein Kabel und eine gewisse La­dezeit nötig. Inzwischen gibt es für Batterien mit kleinerer Leistung, wie zum Beispiel einem Smartphone, Möglichkei­ten der berührungslosen Energieübertragung. Für Berei­che mit größeren Leistungen ist das noch Zukunftsmusik. Hier setzt die Blue Inductive GmbH an, deren Kernkompe­tenz bei der Entwicklung hocheffizienter, kabelloser Batte­rie-Management-Systeme für Industrieanwendungen liegt. Dazu zählen mobile Roboter, kabellose Transportsysteme oder autonome Gabelstapler – also industrielle Fahrzeuge, die sich selbst verwalten, Aufträge annehmen und autonom ausführen sowie mit Menschen kommunizieren können. www.blue-inductive.de

LIFE SCIENCE & Health Care: AUCTEQ BIOSYSTEMS

In vielen langwierigen Arbeitsschritten züchtete der Bio­technologe Valentin Kramer in seinem Studium Zellkulturen – von kleinen Gefäßen in größere, so lange bis das jeweils nö­tige Volumen erreicht war. Diese manuellen Seed Train-Pro­zesse sind arbeitsintensiv und bergen eine hohe Kontami­nierungsgefahr. Ein Gefäß, das sich ausdehnen und an den benötigten Platz der Zellen anpassen lässt, könnte eine Lösung sein, dachte sich Kramer: Ein Single Use-Bioreaktor mit extrem ausdehnbarer Reaktorwand. Als Material schien Polyisopren in Frage zu kommen. Das Mannheimer Grün­dungsvorhaben arbeitet derzeit mit einem weiteren Biotech­nologen und einem Maschinenbauer daran, AUCTEQ Bio­systems marktfähig zu machen und produzieren zu können. www.aucteq.com

IKT, MEDIEN- UND KREATIVWIRTSCHAFT: BAUPILOT

Die Vergabe von Bauplatz ist ein komplizierter und langwie­riger Prozess, den auch der Gründer von BAUPILOT vor ei­nigen Jahren durchlaufen musste: Er suchte Baugrund und die Kommune hatte es schwer, ihm Informationen zu mög­lichen Bauplätzen schnell und übersichtlich zu liefern. Lässt sich da eine digitalisierte Lösung finden? Mit seinem Mitbe­gründer erstellte er die Plattform BAUPILOT, ein digitales Bauplatzportal für Deutschland, und gestalteten die Bau­platzvermarktung als digitalisierten Prozess effizienter und übersichtlicher. Die zuständigen Beamten benötigen nun nur noch eine Espressolänge Zeit am Tag für ihre Bauplatz­vergabe und Bauherren bekommen alle relevanten Informa­tionen transparent und übersichtlich zur Verfügung gestellt. www.baupilot.com

Quelle: bwcon GmbH